Tägliches Cialis

Nach einer Studie verbessert einmal täglich eingenommenes Tadalafil die erektile Funktion bei Männern mit ED und die sexuelle Qualität bei Paaren. Eli Lilly and Company (NYSE: LLY) gabe die Ergebnisse einer Placebo-kontrollierten Doppelblind-Studie bekannt, nach der eine Tadalafil-Dosis von 5 mg, einmal täglich eingenommen, allgemein gut verträglich ist, und die erektile Funktion bei Männern mit erektiler Dysfunktion (ED)verbessert. Ach wurde von einer Verbesserung der sexuellen Lebensqualität für Männer und ihren Partnerinnen berichtet.Die 12-wöchigen Studie beobachtete 342 Männer und ihre Seualpartner, mit mehreren wissenschaftlichen Fragebogen über die Veränderungen in der erektilen Funktion und der sexuellen Lebensqualität vor und nach der Behandlung mit einem Tadalafil, einmal täglich. Die Studie wurde in der Mai-Ausgabe des "Peer-Review-Journal of Sexual Medicine" veröffentlicht.

"Dies ist die erste Studie von Tadalafil 5 mg einmal täglich-Dosierung in der Behandlung von Männern mit ED, bei der der weiblichen Partner auf eine Verbesserung der sexuellen Lebensqualität hingewiesen hat", sagte der leitende Forscher, Eusebio Rubio-Aurioles MD, Ph.D. "Die sexuelle Lebensqualität hat sich auch bei den behandelten Männern verbessert. Darüber hinaus zeigte diese Studie, dass die tägliche Dosis von Tadalafil bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion wirksam und allgemein gut verträglich ist."

Ergebnisse der Studie

Die 16-wöchigen, doppelblinden, multizentrischen, randomisierten Studie untersuchte 342 Männer mit einem mindestens dreimonatigen Geschichte der ED, sowie deren Partnerinnen. Die adäquate sexuelle Funktion wurde gemessen nach dem "Female Sexual Function Index" (FSFI). Männliche Bewerber wurden von der Studie ausgeschlossen, wenn sie: 1) zuvor Tadalafil verwendet hatten; 2) ED als Folge anderer primärer sexuellen Störungen oder Operationen erlebt hatten, 3) eine Geschichte von anderen Erkrankungen oder Behandlungen hatten, die die erektile oder Herz-Kreislauf-Funktion negativ beeinflussen könnten, oder 4) bei denen andere Phosphodiesterase-5 (PDE5)-Hemmer-Behandlungen sich als unwirksam in der Behandlung von ED erwiesen hatte. Die Untersuchung hatte 26 Standorten in Österreich, Frankreich, Deutschland, Mexiko und den Vereinigten Staaten.

In den ersten, vierwöchigen Einlaufphase der Studie, wurden die Männer nicht auf ED behandelt und wurden gebeten, nur ein Minimum von vier sexuellen Tätigkeiten mit ihren Partnern zu machen. In der zweiten, 12-wöchigen Behandlungsphase der Studie wurden Männer ausgewählt, entweder ein Placebo (N = 78) oder Tadalafil 5 mg zu erhalten (N = 264) und es einmal täglich eizunehmen. Sie wurden aufgefordert, mindestens einmal die Woche sexuelle Aktivitäten mit ihren Partner auszuführen.

Die Probanden wurden in der Studie mit dem "International Index der erektilen Funktion" (IIEF) der "erektile Funktion" - (EF) Domain (1), dem "Sexual Encounter Profile" - (SEP) Tagebuch (2) und der "Sexual Quality of Life" (SQoL)- Domäne des Sexuallebens des "Quality Questionnaire" (SLQQ) bewertet .3) Die Antworten jedes Paars wurden bei der Einschreibung erfasst, sowie am Ende jeder Phase und nach jeder sexuellen Tätigkeit. Veränderungen der Vitalparameter wurden ebenfalls überprüft, um die Sicherheit zu bewerten.

Die Ergebnisse zeigten, dass Tadalafil 5 mg täglich die erektile Funktion signifikant verbessert, entsprechend den Veränderungen gegenüber dem Ausgangswert von der IIEF und September gemessen. Der durchschnittliche Anstieg vom Ausgangswert bis zum Endpunkt in der IIEF Domain-EF betrug 7,9 Punkte in der Tadalafil-Gruppe, verglichen mit 0,7 Punkten in der Placebo-Gruppe. Männer in der Tadalafil-Gruppe berichteten von einem Anstieg um 28,6 Prozent im Durchschnitt (verglichen mit 2,7 Prozent in der Placebo-Gruppe) in der Fähigkeit, eine ausreichende Erektion für vaginale Penetration zu erreichen. Wenn Sie gefragt werden, wenn ihre Erektionen lange genug dauerte für einen erfolgreichen Verkehr, berichtete Männer in der Tadalafil-Gruppe von einer Erhöhung um 46 Prozent im Durchschnitt, vom Ausgangswert bis zum Endpunkt, verglichen mit 10,8 Prozent in der Placebo-Gruppe.

Die Studie zeigte zudem eine signifikante Verbesserung der sexuellen Lebensqualität´snoten für Männer, die Tadalafil einmal täglich nehmen, sowie die ihrer Partner. Die durchschnittliche Erhöhung der SQoL-Noten vom Ausgangswert bis zum Endpunkt der Männer in der Tadalafil-Gruppe war 39,5 Punkte, verglichen mit einer Erhöhung von 12,5 Prozentpunkten der Placebo-Gruppe. Die durchschnittliche Erhöhung SQoL-Noten für Frauen, deren Partner in der Tadalafil-Gruppe waen, betrug 32,4 Punkte, verglichen mit 5 Punkten in der Placebo-Gruppe.

Tadalafil 5 mg wurde im Allgemeinen gut vertragen, und die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen waren Kopfschmerzen, Dyspepsie und verstopfte Nase.Drei Teilnehmer in der Tadalafil-Gruppe stellten ihre Teilnahme an der Studie aufgrund von Nebenwirkungen ein.

Über Cialis

Cialis (R) (Tadalafil) wird zur Behandlung der erektilen Dysfunktion auf einer nach-Bedarf-Basis oder in einer täglichen Dosis genehmigt. Die empfohlene Anfangsdosis von Cialis für den Einsatz nach Bedarf bei den meisten Patienten beträgt 10 mg, vor einer erwarteten sexuellen Aktivität eingenommen.Die Dosis kann auf 20 mg erhöht werden oder auf 5 mg verringert, je nach individueller Wirksamkeit und Verträglichkeit. Im Rahmen einer täglichen Dosis kann 2,5 mg Cialis eingenommen werden oder eine erhöhte Dosis, bis auf 5 mg, je nach individueller Wirksamkeit und Verträglichkeit.

Wichtige Sicherheitshinweise für Cialis

Cialis ist nur auf Rezept erhältlich und ist nicht für jeden geeignet. Männer sollten ihre Gesundheitsprobleme und alle Medikamente mit ihrem Arzt besprechen, um sicherzustellen, dass Cialis für sie richtig ist und dass sie gesund genug sind für die sexuelle Aktivität. Männer, die Nitrate, oft für Schmerzen in der Brust, verwenden, sollte Cialis nicht einnehmen. Eine solche Kombination könnte zu plötzlichen, gefährlichen Blutdruckabfall führen. Cialis für einmal-täglich-Gebrauch stellt kontinuierlich Plasma-Tadalafil bereit, was betrachtet werden soll, wenn Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten (zB Nitrate, Alpha-Blocker, Antihypertensiva und einem potenten Inhibitor von CYP3A4) und mit erheblichen Mengen von Alkohol erfolgt.

Cialis schützt eder den Mann noch die Partnerin vor sexuell übertragbaren Krankheiten, einschließlich HIV. Männer, die Cialis einnehman, sollten Alkohol nur in geringen Mengen trinken.Die häufigsten Nebenwirkungen von Cialis sínd Kopfschmerzen, Magenverstimmung, Rücken-oder Muskelschmerzen.

Wie bei allen ED-Tablette, kann es in seltenen Fällen zu einem Priapismus (eine Erektion länger als vier Stunden) kommen. Dann sollten Männer sofort ärztliche Hilfe zu suchen, um langfristige Verletzungen zu vermeiden.

In seltenen Fällen berichten Männer, die verschreibungspflichtige ED-Tabletten (einschließlich Cialis) einnehmen, über eine plötzliche Abnahme oder Verlust des Sehvermögens oder eine plötzliche Abnahme oder Verlust des Hörvermögens (manchmal mit Ohrensausen und Schwindel). Es ist nicht möglich zu bestimmen, ob diese Ereignisse direkt mit den ED-Tabletten in Zusammenhang stehen, oder sich auf andere Faktoren zurückweisen lassen. Wenn ein Mann eine plötzliche Abnahme oder Verlust des Seh-oder Hörvermögen hat, sollte er die Einnahme einer ED-Tablette wie Cialis unterlassen und sofortden Arzt aufsuchen.

Über Erektile Dysfunktion (ED)

ED wird definiert als die anhaltende Unfähigkeit, eine ausreichende Erektion für den Geschlechtsverkehr zu erhalten und beizubehalten. Im Jahre 2004 wurde geschätzt, dass rund 189 Millionen Menschen weltweit an ED.leiden. (4) Experten glauben, dass 80 bis 90 Prozent der ED-Fälle im Zusammenhang mit einer physischen oder medizinischen Kondition stehen, wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Prostatakrebs- Behandlung, während 10 bis 20 Prozent überwiegend psychologische Ursachen haben. (5, 6) In vielen Fällen tragen allerdings sowohl psychische und physische Faktoren zur Kondition bei.