Viagra gibt Leuten mit Jetlag Energie

Das Medikament, das zugelassen wurde, um erektile Dysfunktion zu beheben, ist bei Hamstern in der Abwehr von Zeitzonen-Wechsel-bedingter Müdigkeit vielversprechend.

Die kleine blaue Pille, die in den frühen 1990er Jahren zur Behandlung von Erektionsstörungen zugelassen wurde, kann einer neuen Studie nach vielleicht eines Tages ein Segen für diejenigen sein, die an den ermüdenden Auswirkungen des Jetlags leiden.

Das Forschungsergebnis "öffnet eine ganz neue Art und Weise des Umgangs mit dieser Art von Unordnung", sagt Diego Golombek, Chronobiologe an der "National University of Quilmes" in Buenos Aires, und Versuchsleiter der Studie, die darauf hinweist, dass Viagra Müdigkeit durch Zeitzonen-Änderung bei Hamstern verhindert. "Da das Medikament außerdem ausgiebig am Menschen getestet wurde - in Bezug auf Sicherheit, Wirksamkeit und andere pharmakologische Parameter - kann man sagen, dass es ganz einfach sein sollte, eine klinische Studie zu beginnen."

Jetlag wirkt sich auf die Kommunikation zwischen lichtempfindlichen Sehzellen in der Netzhaut des Auges und des Hypothalamus aus, einer Drüse an der Unterseite des Gehirns, die das Nerven-und Hormonsystem, sowie auch die "Biorhythmus-Uhr" des Körpers beherbegt. Als Reaktion auf die Signale der Hell-Dunkel-Zyklus, kontrolliert diese Uhr bei Tieren die Schlafzeit, Essenzeit sowie die Zeit des Aktivseins. Reisen durch Zeitzonen erfordert die Anpassung an einen neuen Hell-Dunkel-Kreislauf, die bei einige Menschen mehrere Tage dauern kann.

Sildenafil, der Wirkstoff von Viagra, ist bekannt dafür, dass er zyklisches Guanosinmonophosphat (cGMP) abaut, einen Botenstoff, der die "innere Uhr" des Körpers in Reaktion zum Licht stellt. Forscher sind bis dato davon ausgegangen, so Golombek, dass ein höheres Niveau die Empfindlichkeit des Biorhythmus erhöhen würde, und dabei "die Anpassung an einen sich veränderndes Licht-Zeitplan beschleunigen würde."

Ihre Ergebnisse, die in der aktuellen Ausgabe der Proceedings of the National Academy of Sciences USA veröffentlicht wurde: Hamster, denen Sildenafil (in einer Konzentration von 3,5 ppm in Lösung) gegeben wurde, passten sich in acht Tagen an eine Sechs-Stunden-Änderung ihres Hell-Dunkel-Kreislaufs an (gleichbedeutend mit der Zeitänderung, die Flugreisende zwischen New York und Paris erleben). Bei Hamstern, denen eine Kochsalzlösung injiziert wurde, dauerte es 12 Tage zur Erholung. Gemessen wurde anhand des Zeitpunkts, als sie ihr tägliches Joggen auf Laufräder in ihren Käfigen wieder aufnahmen.Eine höhere Dosis von Sildenafil halbierte die Anpassungszeit auf sechs Tage, führte aber auch zu einer Peniserrektion, für die das Heilmittel jedoch zugelassen ist. Forscher fanden heraus, dass der cGMP-Gehalt in der Hypathalamuse der Hamster, denen Sildenafil verabreicht wurde, doppelt so hoch war, wie der mit Kochsalzlösung gefütterten Tieren.

Aber es gibt einen Haken: Sildenafil hat den Hamstern nur geholfen, sich an Hell-Dunkel-Zeitkreisläufe anzupassen, also nur auf dem Jetlag, der Flügen von Westen nach Osten entspricht. Golombek spekuliert, dass dies geschehen ist, da die Anpassung an eine Verzögerung der Phasenlaufzeit, wie z.B. eine Zeitzone, die paar Stunden hinter der "inneren Uhr" ist, durch einen anderen Signalweg der Hypothamaluse geregelt wird.

So oder so werden Ärzte wohl diese Pille noch nicht für Jetlag verschreiben. Es muss noch mehr erforscht werden. Golombek plant die Durchführung weiterer Studien zur Sildenafil-Auswirkungen auf weibliche Hamster (bei der aktuellen Studie wurden nur Männchen erforscht), als auch bei Mäusen, bei denen viel mehr über die Funktion des Biorhythmus bekannt ist. Wenn keine Nebenwirkungen festgestellt werden, kann die Forschung auch klinische Studien an Menschen durchführen. "Jetlag-Studien könnten Laborstimulationen enthalten", sagt er. Aber wir brauchen auch wirkliche Vorraussetzungen, d.h. die Prüfung pharmakologischen Behandlungen auf Langstrecken-Flugzeug, was sicherlich einige Zeit dauern wird".

Zurück zu den Viagra Nachrichten